Prsentation PowerPoint - PowerPoint PPT Presentation

Loading...

PPT – Prsentation PowerPoint PowerPoint presentation | free to view - id: 116edc-MDcyZ



Loading


The Adobe Flash plugin is needed to view this content

Get the plugin now

View by Category
About This Presentation
Title:

Prsentation PowerPoint

Description:

Prsentation PowerPoint – PowerPoint PPT presentation

Number of Views:530
Avg rating:3.0/5.0
Slides: 134
Provided by: EBC8
Category:

less

Write a Comment
User Comments (0)
Transcript and Presenter's Notes

Title: Prsentation PowerPoint


1
Zugang
Notfall
Brand
Nukleare Sicherheit
Sicherheit
Umwelt
Strahlenschutz
2
1.1. ZUGANG
CNT
3
Namensschild
Vorderseite
Jeder einzelne, der sich auf dem Gelände
befindet, muss ein Namensschild tragen Es wird
deutlich sichtbar auf dem blauen Overall oder der
Zivilkleidung getragen
4
Namensschild
Rückseite
Jeder einzelne, der sich auf dem Gelände
befindet, muss ein Namensschild tragen Es wird
deutlich sichtbar auf dem blauen Overall oder der
Zivilkleidung getragen
5
Centrale Nucléaire de TIHANGE
Einhaltung der auf dem Gelände gültigen
Schutzmaßnahmen
Tragen individueller Schutzkleidung (Schuhe,
Helm, Ohrenschutz, Schutzbrille) Einhaltung der
Anweisungen auf den Informationsschildern
6
Centrale Nucléaire de TIHANGE
Einhaltung der auf dem Gelände gültigen
Schutzmaßnahmen
Benutzen Sie zum Rauchen ausschließlich die
überdachten Raucherzonen
7
Centrale Nucléaire de TIHANGE
Einhaltung der auf dem Gelände gültigen
Schutzmaßnahmen
Alkoholhaltige Getränke sind auf dem Gelände
verboten
8
Centrale Nucléaire de TIHANGE
Einhaltung der auf dem Gelände gültigen
Schutzmaßnahmen
Sachgemäße Benutzung der Umkleideräume, sanitären
Anlagen und der Speisesäle
9
Centrale Nucléaire de TIHANGE
Einhaltung der auf dem Gelände gültigen
Schutzmaßnahmen
Beachten Sie die Baustellenbeschilderungen und
-Markierungen je nach ihrem Farbencode
10
Centrale Nucléaire de TIHANGE
Einhaltung der auf dem Gelände gültigen
Schutzmaßnahmen
Keine Fotoapparate und Kameras ohne ausdrückliche
Zulassung
Außer an den zugelassenen Stellen ist die
Benutzung von Handys verboten
11
Centrale Nucléaire de TIHANGE
Einhaltung der auf dem Gelände gültigen
Schutzmaßnahmen
Sortieren Sie bitte Ihre Abfälle den Anweisungen
gemäß Papier, Metall, ölhaltige Putztücher
12
Nehmen Sie immer die Fußgängerwege
13
Benutzen von Fahrzeugen
14
1.2.1. NOTFALL
Bei jedem Unfall tritt der interne Notfallplan
in Kraft (PIU) PUI steht für Plan Interne
dUrgence interner Notfallplan
15
1.2.1. Notfall
4 Unfallarten
  • Personenunfälle, einschließlich Unwohlsein
  • Konventionelle Unfälle (Brand, Explosion,
    Überschwemmung, Verschmutzung, usw.)
  • Radiologische Unfälle
  • Böswillige Handlungen (Bombenalarm, Einbruch,
    usw.)

16
Der Einsatz bei Inkrafttreten des internen
Notfallplans verläuft in 5 Schritten
  • Herbeirufen des Rettungsdienstes
  • Mobilisierung des Rettungsdienstes
  • Sichere Bergung des Personals
  • Einsatz des Rettungsdienstes
  • Ende des Einsatzes

17
1. Herbeirufen des Rettungsdienstes
Welche Nummer anrufen?
Wo immer Sie auch sind Kraftwerk 1, Kraftwerk 2,
Kraftwerk 3 Empfang, Zugang, Schulungsgebäude,
DCE, BEE, Verwaltungsgebäude
4444
Eine einzige Nummer
18
2. Mobilisierung des Rettungsdienstes
Alarmsignal (hörbar)
  • Hauptsächlich bei Unfällen mit Körperschäden
    Brand oder Verschmutzung
  • Betrifft ausschließlich das Rettungsteam für
    Ersteinsätze (EPI)

Rettungsdienste Intern EPI Extern
Feuerwehr, ärztlicher Notfalldienst, Krankenwagen
19
3. Sichere Bergung des Personals
Signal für die Suche nach einer sicheren
Unterkunft.
  • Unfall in Ihrem Block (Automatisches Signal für
    das ganze Gelände)
  • Stellen Sie sämtliche Geräte und Werkzeuge ab
  • Schließen Sie die Fenster und Feuerschutztüren
  • Verlassen Sie das Gebäude und gehen Sie zum
    Treffpunkt im Gebäude mit Ihrem Zugangsbadge und,
    falls möglich, mit den Schlüsseln Ihres
    Fahrzeuges.
  • Melden Sie sich an und warten Sie auf die
    Anweisungen des Treffpunktverantwortlichen.

20
3. Sichere Bergung des Personals
Außen hörbares Evakuierungssignal
  • Auf den Notfallort begrenztes Signal.
  • Stellen Sie sämtliche Geräte und Werkzeuge ab
  • Schließen Sie die Fenster und Feuerschutztüren
  • Verlassen Sie das Gebäude mit Ihrem Zugangsbadge
    und, falls möglich, mit den Schlüsseln Ihres
    Fahrzeuges. Begeben Sie zum Treffpunkt im Freien.
    Nehmen Sie nicht den Aufzug. Melden Sie sich nach
    Ihrer Ankunft an und warten Sie auf die
    Anweisungen des Treffpunktverantwortlichen

21
3. Sichere Bergung des Personals
Treffpunkte
Andere Gebäude des
Geländes ? Speisesaal
Eingangsgebäude ? Eingangshalle
Einheiten 1, 2, 3 ? Zwischenraum Werkstatt,
Lager und Speisesaal
Folgen Sie der Beschilderung
22
3. Sichere Bergung des Personals
Im Sammelraum
  • Halten Sie Ihr Namensschild vor das Lesegerät
  • Sie erhalten Informationen und Anweisungen

23
3. Sichere Bergung des Personals
Sammelstellen im Freien
  • Halten Sie Ihr Namensschild vor das Lesegerät
  • Sie erhalten Informationen und Anweisungen

Einheit 1 gt beim Konferenzgebäude
Einheiten 2 3 gt Fußgängerweg
Verwaltungs- und Schulungsgebäude gt
Fußgängerwege zum Eingang
24
4. Einsatz des Rettungsdienstes
Intern gt EPI (Rettungsteam für Ersteinsätze) Exter
n gt Feuerwehr, ärztlicher Notfalldienst,
Krankenwagen
Rettungsdienste
25
5. Ende des Einsatzes
Signal Ende des Einsatzes (hörbar)
  • Sie können sich auf Ihren Arbeitsplatz
    zurückbegeben.

26
Merkenswertes
  • Für einen Notruf wählen Sie auf dem ganzen
    Gelände die 4444.
  • Fühlt sich eine Person unwohl, muss sofort der
    Rettungsdienst unter der 4444 gerufen werden
  • Beim geringsten Zweifel rufen Sie die 4444
  • Die Bedeutung sämtlicher Alarmtöne steht auf der
    Rückseite Ihres Namensschildes

27
1.2.2. Brand
Brand gehört zu den konventionellen Unfällen, die
mit dem internen Notfallplan behandelt werden
Wenn ich Zeuge eines Brandes bin, wähle ich
sofort die 4444
28
Heißarbeiten
29
Entzündliche Flüssigkeiten
  • Geringfügige Menge
  • Sicherheitsbehälter
  • Feuerfeste Schränke

30
Brennbare feste Abfälle
Verwenden Sie am besten wieder verwendbare
Putztücher und Matten.
Sauber
schmutzig
Nicht mit anderen ölhaltigen Putztüchern
entsorgen
Feuerbeständige Mülltonne
Die Container sind in der Mechanik-Werkstatt
erhältlich
31
Brandbekämpfungsausrüstungen
Zugang zu Feuerlöschern, Hydranten und
Schlauchhaspeln stets freihalten
32
Herstellen von Brandabschnitten
33
2. Nukleare Sicherheit
  • Nukleare Sicherheit

geht jeden von uns an!
34
Nukleare Sicherheit
der Schutz von Mensch und Umwelt in allen Fällen
Sichern
Begrenzen
Vorbeugen
35
Grundsätze
  • Nukleare Sicherheit beruht auf dem
  • Aufbau aufeinanderfolgender Bekämpfungslinien
  • Einbauen von drei dichten Schutzbarrieren
  • Beherrschen der drei Schutzfunktionen

36
GrundsätzeDer Aufbau aufeinanderfolgender
Bekämpfungslinien
  • Jegliche Anomalien durch angebrachte Maßnahmen
    zuvorkommen
  • Anomalien durch hohe Aufmerksamkeit vorbeugen
  • Geeignete Mittel im Falle von Anomalien einplanen

37
Das Einbauen von 3 dichten Schutzbarrieren
Grundsätze
1 Das Hüllrohr
3 Das Abschirm-gebäude
2 Der Primärkreislauf
38
Das Beherrschen der drei Schutzfunktionen
Grundsätze
  • Kontrolle der Reaktivität (Neutrone)
  • Kontrolle der Abkühlung des Brennstoffes
  • Kontrolle der Abschirmung der radioaktiven
    Produkte

Sie gewährleisten die Integrität der 3
Schutzbarrieren in allen Fällen.
39
Das klassifizierte Sicherheitsmaterial
Klassifiziertes Sicherheitsmaterial ist
unentbehrlich es gewährleistet die nukleare
Sicherheit
  • Beispiele
  • Primärkreislauf
  • Kühlkreisläufe des Reaktors
  • Schutzkreisläufe
  • BUS-Gebäude, usw.

Weitere Begriffe Ausrüstungen unter
Qualitätskontrolle IPS Material für die nukleare
Sicherheit relevantes Material AQ Material der
Qualitätssicherung unterliegendes Material
40
Die nukleare Sicherheit hängt ab von
Der Zuverlässigkeit der Ausrüstungen
  • so geschaffen, dass Unfälle vermieden werden
    können
  • verfügbar und immer in gutem Zustand

Der Arbeitsorganisation und effizienz
  • Einhalten der Sicherheitsvorschriften und
    Erfahrungsaustausch
  • Wirksamkeit der internen und externen Kontrollen
  • Zielgerichtete Anpassung der Ressourcen

Der Qualität der Arbeit und der Kompetenz der
Mitarbeiter
Bei Eingriffen in Kernkraftwerken muss
PROFIARBEIT geleistet werden
41
Business Unit Generation Allgemeine Erklärung zur
nuklearen Sicherheitspolitik
  • Die nukleare Sicherheit hat höchste Priorität
  • Die nukleare Sicherheit ist ein ständiges
    Verbesserungsverfahren
  • Strenge Kontrollen

42
Nukleare Sicherheitskultur Begriffsbestimmung
Begriffsbestimmung der IAEO (Internationale
Atomenergieorganisation) Unter Sicherheitskultur
versteht man sämtliche Eigenschaften und
Haltungen, die innerhalb von Organisationen und
bei jedem Einzelnen dazu führen, dass Fragen mit
Bezug auf die Sicherheit von Kernkraftwerken
durch ihren hohen Wichtigkeitsgrad allerhöchste
Priorität haben.
43
Sicherheitskultur Begriffsbestimmung
Bei Eingriffen in Kernkraftwerken gilt
  • Fragen stellen
  • Genauigkeit
  • Vorsicht
  • Kommunikation

44
Auswirkungen auf Ihre Arbeit
  • Sie arbeiten an sicherheitsrelevanten Anlagen
    oder in der Nähe solcher Anlagen
  • Ihr Eingriff kann folglich einen Einfluss auf
    diese Anlagen haben
  • Ihr Eingriff kann also die nukleare Sicherheit
    aufs Spiel setzen
  • Jeder Einzelne muss sich des Zusammenhangs
    zwischen seinen Handlungen und der nuklearen
    Sicherheit bewusst sein

45
Auswirkungen auf Ihre Arbeit
  • Sie müssen über die Risikoanalyse Ihres Eingriffs
    in Kenntnis gesetzt worden sein.
  • Die von der Risikoanalyse festgelegten
    Arbeitsunterbrechungen müssen eingehalten werden.
  • Sie müssen Ihrem Electrabel-Ansprechpartner
    unmittelbar Bericht erstatten
  • Jeder Einzelne muss sich des Zusammenhangs
    zwischen seinen Handlungen und der nuklearen
    Sicherheit bewusst sein.

46
FME(Foreign Material Exclusion) Ausschluss von
Fremdkörpern
Alles was hineingeht, muss auch wieder
herauskommen!
  • Melden Sie die kleinste Anomalie oder den Verlust
    von Gegenständen.

47
FME
Ein Paar Maßregeln Bei Unterbrechung der
Baustelle müssen die offenen Bauteile geschlossen
werden.
  • Am Rand der Abklingbecken
  • Ist der Gebrauch von durchsichtiger (nicht
    farbiger) Plastikfolie verboten
  • Befestigen Sie das Werkzeug, das Sie benutzen, an
    einem festen Punkt oder an Ihrem Handgelenk
  • Achten Sie auf die einwandfreie Befestigung der
    vorübergehend gelagerten Bauteile

48
RISIKEN BEI ERDBEBEN
Klassifiziertes Sicherheitsmaterial
Material wie Pumpen, Ventile, Sensoren, Kabel,
Schaltschränke, usw. sind klassifiziert oder
zertifiziert . Das heißt, dass sie bei
Erdbeben sachgemäß funktionieren. Es muss also
darauf geachtet werden, dass nicht
klassifiziertes Material dieses klassifizierte
Material bei Erdbeben nicht beschädigt.
49
Risikoquellen bei Erdbeben
  • Fördergeräte zum Stillstand bringen
  • Lagerstellen beschränken(haupts. im RG)
  • Hauben der Kabelrinnen sachgemäß befestigen

Baustellen aufräumen Insbesondere das für die
Eingriffe erforderliche provisorische Material
50
Die richtige Haltung
  • Sie haben gerade einen Fehler begangen oder
    entdeckt?
  • Sprechen Sie sofort darüber!

Ein Profi stellt sich andauernd Fragen und stellt
sich systematisch in Frage.
51
Die Sicherheit liegt in Ihren Händen
Ich arbeite an oder in der Nähe einer
sicherheitsrelevanten Anlage Meine Arbeit kann
eine der drei Sicherheitsfunktionen
beeinträchtigen Kontrolle der Abkühlung Kontrolle
der Reaktivität Kontrolle der Abschirmung
Der Verlust einer dieser 3 Funktionen kann eine
der 3 Schutzbarrieren beschädigen das
Hüllrohr den Primärkreislauf das
Abschirmungsgebäude
52
3. Sicherheit
53
Arbeitsrecht
  • Wen betrifft das Arbeitsrecht?
  • Alle Arbeitgeber
  • Alle Arbeitnehmer

Worüber handelt das Arbeitsrecht? - Über die
Sicherheit am Arbeitsplatz - Über den Schutz
der Gesundheit des Arbeiters am Arbeitsplatz -
Über die durch die Arbeit verursachte
psychosoziale Last - Über Ergonomie - Über
Hygiene am Arbeitsplatz - Über die
Verschönerung des Arbeitsplatzes - Über die
Umwelt im Hinblick auf oben genannte Punkte -
Über Mobbing, sexuelle Belästigung und Gewalt am
Arbeitsplatz
54
Die Arbeitserlaubnis
Die Arbeitserlaubnis ist unbedingt notwendig,
ohne sie kann keine Arbeit ausgeführt werden.
Der Arbeiter muss das Original seiner
Arbeitserlaubnis jederzeit bei sich haben.
Das Bedienen von Hebewerkzeug oder Förderzeug
erfordert einen vorangehenden Eignungsnachweis
(Fachausweis).
55
Erklärung zur Sicherheits- und Gesundheitspolitik
OHSAS Zertifizierungseit dem 25. Juli 2005
www.electrabel.be
56
Was ist ein Risiko?
Gefährliche Handlung z.B. Bretter von einem
bestehenden Gerüst
entfernen
defektes Werkzeug
benutzen Gefährliche Sachlage z.B. eine
schlecht beleuchtete Treppe
fehlende Bretter auf einem bestehenden Gerüst
Risiko Wahrscheinlichkeit x Folgen
Um die Risiken zu verringern muss die
Wahrscheinlichkeit verringert werden (das ist
Vorbeugung) müssen die Folgen verringert werden
(das ist Schutz) Warum müssen die Risiken
ermessen werden? Um die Gefahren zu beschränken
und sie auf ein annehmbares Niveau
zu bringen.
57
Was ist ein Risiko?
Sicherheit Vorbeugung Schutz
Die Prioritäten heißen - die Gefahren an der
Quelle beseitigen - die Gefahren auf ein
annehmbares Niveau bringen - kollektiver
Schutz - individueller Schutz - Schulung und
Information - Anweisungen und Gefahrenanzeige
58
Die Arbeitserlaubnisoder Work Permit
59
Verriegelung
Verantwortung Operation pilots
60
Einführen gefährlicher Produkte
Liste der erlaubten gefährlichen Produkte
Einsehbar - Beim Pförtner
61
Einführen gefährlicher Produkte
62
Einführen gefährlicher Produkte
63
Gefährliche Produkte
Die Kennzeichnung gefährlicher Produkte
Vorgeschriebene Angaben
  • Name des Produktes
  • Gefahrenzeichen
  • R-Sätze geben Hinweise über die besonderen
    Risiken
  • S-Sätze bestimmen die zu treffenden
    Sicherheitsmaßnahmen
  • Die vollständigen Angaben des Herstellers oder
    des Lieferanten

64
Lernen Sie, die Produkte zu erkennen
Giftig
Ätzend
Entzündlich
Gesundheitsschädlich
Umweltgefährlich
Reizend
Explosionsgefährlich
Brandfördernd
65
Die Risiken von beengten Räumen
Ein paar Sicherheitsmaßnahmen Lassen Sie den
Sauerstoffgehalt (zwischen 20 und 21) von
einem Sicherheitsbeauftragten messen.
Lassen Sie den Gehalt an entzündlichen
oder giftigen Gasen von einem
Sicherheitsbeauftragten messen. Arbeitserlaubnis
Genügende Beleuchtung niedriger Spannung
Angebrachte Belüftung des beengten Raumes
Immer mit einem Aufseher arbeiten
66
Die Risiken der Werkzeuge und Maschinen
Die Gefahren Körperverletzungen Stöße, Abstürze,
Stolpern Elektrounfälle Lärm, Hitze, Schwingungen
Eine Maschine muss immer ausgeschaltet sein,
bevor Sie sie verlassen, reinigen oder warten.
67
Die Risiken bei der Handhabung und dem Heben von
Lasten
Denken Sie daran Zum Bedienen von Hebewerkzeugen
und Förderzeug ist ein vorangehender
Eignungsnachweis erforderlich.
Sämtliche Hebegeräte sowie der Hebezubehör müssen
alle drei Monate von einer externen technischen
Prüfungsstelle überprüft werden.
68
Hebewerkzeug
Gültigkeit des Prüfzustands von Hebewerkzeug
Hebewerkzeug ohne Kennzeichnung darf nicht
benutzt werden.
69
Die Risiken der Arbeit in der Höhe
Ein paar Empfehlungen für bewegliche
Leitern Benutzen Sie keine Leiter Wenn
eine Sprosse kaputt ist, fehlt oder nicht gut
befestigt ist Vor einer Tür oder gegen
ein Fenster An einer Gebäudeecke
Befestigen Sie Ihre Leiter
Eine Leiter ist kein Arbeitsplatz (nur für kleine
ungefährliche Arbeiten, von kurzer Dauer und ohne
schweres Werkzeug) Prüfen Sie die Konformität der
Leiter (Kennzeichnung)
70
Arbeiten in der Höhe
Gerüste
71
Die Risiken von Strom
Direkte Kontakte Direkte Kontakte zwischen den
Arbeitern und den aktiven Teilen
(unter Spannung) der elektrischen
Anlagen. Indirekte Kontakte Indirekte Kontakte
zwischen den Arbeitern und
unbeabsichtigt unter Spannung gebrachten Massen.
72
Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln
73
Die Risiken von Strom
  • Die sieben Goldregeln
  • Vorbereiten
  • Spannung abstellen
  • Spannungsfreiheit feststellen
  • Erden und Kurzschließen der spannungsfreien Teile
  • Gegen Wiedereinschalten sichern
  • Arbeitsplatz abgrenzen
  • Abbrechen der Baustelle

74
Arbeiten unter Asbest
75
Vereinheitlichung der Baustellenmarkierungen im
BUG Bereich
In etwa 1 Meter Höhe oder auf dem Boden geklebt
Baustelle (elektrische Risiken, ionisierende
Strahlungen, Kohlenmonoxid, Baustellenabgrenzung)
verboten Lagerstelle Gefahrenzone (Hindernis,
Sturzgefahr) und Lagerstelle FME Markierung
(Gefahr von losen Gegenständen in den
Einrichtungen oder Systemen)
76
Berufskleidung und individuelle Schutzkleidung
Außerhalb des Kontrollbereichs
Außerhalb der überwachten Zone sind Overall,
Sicherheitsschuhwerk, Handschuhe und Schutzbrille
in den Industrieräumen und auf den Baustellen
Plicht
77
Berufskleidung und individuelle Schutzausrüstung
Die durchzuführende Gefahrenanalyse der
auszuführenden Arbeit bestimmt den Gebrauch eines
Arbeitsanzuges und der individuellen
Schutzausrüstung.
78
Aufräumen und reinigen
Ihre Arbeit ist dann erst beendet, wenn alles
aufgeräumt und gereinigt ist. Rufen Sie den
SRP-Mitarbeiter nach Abschluss der Arbeiten
79
4. UMWELT
80
Warum Umweltbedenken?
Umwelt ist
Das Wasser, das wir trinken
Die Luft, die wir einatmen
Der Boden, den wir anbauen
Die Geräusche, die wir hören
unser aller Erbe
Unser Planet ist nicht nur das Erbe unserer
Eltern, Es ist vor allem die Zukunft unserer
Kinder!
81
Das Atomkraftwerk Tihange hat sich formell zum
Umweltschutz verpflichtet.
Um dieses Ziel zu erreichen, stützen wir uns auf
die ISO-Norm 14001 und die EMAS-Regelung.
82
Die internen Mittel für Umweltmanagement
Die ISO-Norm 14001 und die EMAS-Regelung schreiben
die verschiedenen Anforderungen der
Umweltmanagementsysteme vor EMAS (Eco Management
and Audit Scheme) ist ein Umweltsystem für die
Verbesserung der Umweltleistungen von
Betrieben. Eines der wesentlichen Bestandteile
der EMAS ist die AKTIVE TEILNAHME ALLER an der
kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistungen
Die ISO-Norm 14001 und die EMAS-Regelung beruhen
auf dem Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung.
83
Die ISO-Norm 14001 Grundprinzip
Sämtliche Anforderungen der Iso-Norm 14001 und
der EMAS-Regelung beruhen auf dem DEMING-Rad
PLANEN DURCHFÜHREN CHECKEN ANPASSEN
Das Deming-Rad entspricht einer kontinuierlichen
Verbesserungsspirale.
84
Erklärung zur Umweltpolitik
85
Erklärung zur Umweltpolitik
  • Übereinstimmung mit den gesetzlichen
    Umweltschutzauflagen
  • Kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistungen
  • Risikoprävention
  • Reduzierung der erzeugten Abfälle

Prävention
Wiederverwendung
Selektives Sortieren
86
Die Umweltziele des Kernkraftwerks Tihange
  • Die radioaktiven Ableitungen so gering wie
    möglich halten (ALARA)
  • Den Einfluss von nicht radioaktivem Flüssigabfall
    verringern
  • Die Produktion von gefährlichen Produkten
    reduzieren
  • Den Boden dauerhaft gegen Verschmutzungen schützen

87
Abfallverwaltung und -überwachung
Bei der Abfallverwaltung geht es um
  • Lagerung
  • Transport
  • Entsorgung

Die Abfallkategorien des KKW Tihange
  • Die wichtigsten Abfallkategorien sind
  • Papier und Karton, Metalle, Holz
  • Ungefährliche und nicht toxische Abfälle
    (Industrie- und Hausmüll)
  • Gefährliche Abfälle (mineralisches Öl, Farben,
    Lampen, Harz, Batterien, Akkus, Lösemittel... )

Sämtliche Abfälle werden selektiv gesammelt (ein
Behälter pro Abfallart)
88
Recyclen
Wiederverwenden
Reduzieren
89
Abfallverwaltung
Nicht radioaktive Abfälle
  • 2.000 To werden jährlich entsorgt
  • Die meisten werden wiederverwertet
  • Drei Kategorien

90
Abfallverwaltung
Nicht radioaktive Abfälle
  • Ungefährliche Abfälle oder Hausmüll
    gleichgestellte Abfälle

91
Abfallverwaltung
Nicht radioaktive Abfälle
  • Gefährliche Abfälle für Mensch und Umwelt oder
    gleichgestellte Abfälle

92
Abfallverwaltung
Nicht radioaktive Abfälle
  • Inertabfälle

93
Abfallverwaltung
Radioaktive Abfälle
  • Pro Jahr werden im Durchschnitt nur 90 m³ im
    gesamten Kraftwerk erzeugt

Radioaktiv
Strahlung ist höher als die natürliche
Radioaktivität
94
Abfallverwaltung
Radioaktive Abfälle
  • Schwach- und mittelradioaktive Abfälle

95
Abfallverwaltung
Radioaktive Abfälle
  • Hochradioaktive Abfälle

96
Brennbare feste Abfälle
Verwenden Sie am besten wiederverwendbare
Putztücher und Matten
Sauber
Schmutzig
Nicht mit den anderen ölhaltigen Putztüchern
entsorgen
Die Container sind in der Mechanik-Werkstatt
erhältlich
97
(No Transcript)
98
Umweltschädlich
4444
99
Entsorgung von Gefahrenstoffen
Schütten Sie nie solche Produkte in WCs,
Kanalisationen, Becken, Abwässer
Gefahrenstoffe NIE untereinander verdünnen
100
Bei Notfällen
Wichtig Im Falle einer Verschmutzung muss EIN
JEDER
  • So gut wie möglich eingreifen, um
    Umweltauswirkungen zu verhindern. Dabei darf
    weder die eigene Sicherheit noch die der anderen
    oder der Einrichtungen gefährdet werden.
  • Die 4444 wählen

101
Das geht Sie an
Jede auf dem Gelände arbeitende Person ist
verantwortlich für die Umweltauswirkungen, die
mit ihren Aufgaben und Aktivitäten verbunden sind.
  • Verbesserungsmöglichkeiten suchen
  • Verbesserungsvorschläge machen

Jede auf dem Gelände arbeitende Person ist
verantwortlich für das Beherrschen der
Umweltauswirkungen ihrer Arbeit und für das
selektive Sortieren ihrer Abfälle.
102
5. STRAHLENSCHUTZ
  • Kontrollbereich

Ionisierenden Strahlen ausgesetzter Bereich
103
Die Grundsätze des Strahlenschutzes
Was ist Radioaktivität? Es handelt sich um eine
manchmal natürliche Eigenschaft bestimmter
Atome. In der Natur sind die meisten Atomkerne
stabil. Einige Atome sind jedoch nicht stabil Sie
sind radioaktiv .
Einheit Becquerel (Bq)
Die nicht umkehrbare Umwandlung eines
radioaktiven Atoms heißt Zerfall. Der Zerfall
bewirkt die Emission von verschiedenen
ionisierenden Strahlungen.
104
Die Grundsätze des Strahlenschutzes
Natürliche und künstliche Radioaktivität
105
Die Grundsätze des Strahlenschutzes
  • Man unterscheidet verschiedene Arten von
    ionisierender Strahlung

a (alpha) b (beta) g (gamma) n (neutron)
106
Die Grundsätze des Strahlenschutzes
Was ist Strahlenschutz Unter Strahlenschutz
versteht man den Schutz von Mensch und Umwelt
vor den schädigenden Wirkungen ionisierender
Strahlung. Kontrollbereich Teil des KKWs, in
dem es neben den normalen Risiken auch die
besonderen Risiken der Kontamination und
Strahlenbelastung gibt.
107
Im Kontrollbereich gilt
WC
108
Zugang zum Kontrollbereich
1 Material über die Werkstatt hineinführen
  • Strahlenschutzbeauftragten benachrichtigen
  • Nur das notwendige Material mitnehmen
  • Verpackungen entfernen

109
Zugang zum Kontrollbereich
2 Eingang des Personals
  • Ziehen Sie sich im Umkleideraum außerhalb des
    Kontrollbereiches um Lassen Sie nur Ihre
    Unterhose (und BH für Damen) an
  • ziehen Sie ein Paar Sandalen an
  • Nehmen Sie Ihr Namensschild, Ihr Filmdosimeter
    und ein elektronisches Dosimeter mit.

110
Zugang zum Kontrollbereich
2 Eingang des Personals
Initialisieren Sie Ihr Dosimeter im Lesegerät und
halten Sie Ihr Namensschild vor
Gehen Sie in den Umkleideraum innerhalb des
Kontrollbereichs
111
Zugang zum Kontrollbereich
2 Eingang des Personals
Ziehen Sie die universelle Kleidung an.
Stecken Sie das Filmdosimeter und das
elektronische Dosimeter ein
112
Die besonderen Risiken des Kontrollbereichs
Kontamination
Strahlenbelastung
113
ALARAJede einzelne Belastung ist möglichst
gering zu halten
  • Bereiten Sie Ihren Eingriff vor
  • Setzen Sie sich nicht unnötig einer Strahlung aus
  • Achten Sie auf Sauberkeit bei der Arbeit

Abschirmung
3 Goldregeln
Abstand
Zeit
114
Strahlenbelastung kontaktlose äußerliche
Strahlenexposition
DOSIS µ Sievert
Radioaktivität im Kontrollbereich
Natürliche Radioaktivität
115
Die Beschilderung
Bunte Kunststoffbänder Bestimmte Bereiche, in
denen eine zu hohe Kollektivdosis droht, können
anhand eines Bandes abgegrenzt werden.
ddd in der Umgebung ist größer als 20 und
Untergebener 200 µSv/h gt schwarz auf gelbem Band
IONISIERENDE STRAHLUNGEN
ddd in der Umgebung ist größer als 200 und
Untergebener 1000 µSv/h gt weiß auf orangem Band
HOHE STRAHLENINTENSITÄT
ddd in der Umgebung ist größer als 1000 µSv/h gt
weiß auf rotem Band
SEHR HOHE STRAHLENINTENSITÄT
116
Die Beschilderung
SCHILDER AUF DEN TÜREN IM KONTROLLBEREICH
Heißarbeiten
117
Die Beschilderung
SCHILDER AUF DEN TÜREN IM KONTROLLBEREICH
Heißarbeiten
118
Die Beschilderung
Umgebung/ kontakt
119
Die Beschilderung
DDD BEI KONTAKT
120
Die Beschilderung
TÜREN AN DER GRENZE DES KONTROLLBEREICHS
121
DOSIMETRIE
Sicherheits- und Strahlenschutzbeauftragter
122
GRÜNE ZONE
ZONE MIT GERINGER DOSISLEISTUNG
Diese Zone kann als sichere Zone betrachte werden
123
Die Beschilderung
ÜBERWACHTE ZONE
124
Kontamination
  • In der Luft
  • Auf Oberfläche
  • Extern
  • Intern

Über die Haut
Durch Einatmen
Durch Verschlucken
125
Die Schutzausrüstung gegen Kontamination
Maske
Mururoa-Anzug
Belüfteter Helm
Schutzzelt
126
Verlassen des Kontrollbereiches
1 Hinausführen des Materials
  • Strahlenschutzbeauftragten rufen
  • Zum Dekontaminations-raum gehen

127
Verlassen des Kontrollbereiches
1 Hinausführen des Materials
Kontaminationskontrolle
Gründlich
Oberflächlich
128
Verlassen des Kontrollbereiches
1 Hinausführen des Materials
JA
OK
NEIN
129
Verlassen des Kontrollbereiches
2 Personen
Kontrolle von kleinen Gegenständen
Kontrolle C1 im Strahlendetektor
130
Verlassen des Kontrollbereiches
  • Personen
  • Kontrolle im Strahlendetektor C2 IPM9

Die kleinen Gegenstände in das Fach legen
Kontrolle von vorne dann von hinten
131
Verlassen des Kontrollbereiches
  • Personen
  • Nicht kontaminiert

Registrieren Sie Ihr Dosimeter und Ihr
Filmdosimeter im Lesegerät.
Stecken Sie Ihr Dosimeter in eines der Fächer
132
Verlassen des Kontrollbereiches
  • Personen
  • Kontaminiert

Rufen Sie immer den SRP-Verantwortlichen
Waschen Sie die kontaminierte Hautfläche und
kontrollieren Sie sich erneut
133
Kontrollbereich
  • Unnötige Dosen sind zu vermeiden
  • Befolgen Sie die Anweisungen
  • Tragen Sie geeignete individuelle und kollektive
    Schutzausrüstung
  • Im Zweifelsfall oder bei Dosisüberschreitung
    wenden Sie sich unverzüglich an Ihren
    EBL-Ansprechpartner

Jede erhaltene Dosis ist eine Dosis zu viel
About PowerShow.com