SEEBA F - PowerPoint PPT Presentation

Loading...

PPT – SEEBA F PowerPoint presentation | free to download - id: 77fbf7-YTYzO



Loading


The Adobe Flash plugin is needed to view this content

Get the plugin now

View by Category
About This Presentation
Title:

SEEBA F

Description:

Title: Click to edit the title text Author: Michael Kretz Last modified by: Sandra Wedi Created Date: 10/24/2008 2:18:03 PM Document presentation format – PowerPoint PPT presentation

Number of Views:12
Avg rating:3.0/5.0
Slides: 22
Provided by: Michael3627
Category:
Tags: seeba | rescue | tsunami

less

Write a Comment
User Comments (0)
Transcript and Presenter's Notes

Title: SEEBA F


1
SEEBA Führungskräftelehrgang
06.07.2010
Alarmierung der SEEBA im Einsatzfall
2
Schnell Einsatz - Einheiten
3
Alarmierung I
Informationsfluss nach Schadensereignis bereits
vor einer konkreten Alarmierung ! Alarmstufen
  • Alarmstufe I Voralarm
  • Alarmstufe II Einsatzbereit am Standort
  • Alarmstufe III Verlegung SEETreffpunkt

www.thw.de
3
4
Alarmierung II
THW Leitung Referat E 2 0172 2505835
LV Dienststelle Mainz 0173 8869096
GSt DA
GSt KH
GSt MZG
Rufbereitschaft 0174 - 3388044
LV NW GSt Wesel
SEELift
SEETreffpunkt
Rufbereitschaft 0172-9197220
www.thw.de
4
5
Groupalarm
  • T-Mobile 0160/94 81 61 36
  • Vodafone 0173/362 48 18
  • E-plus 0177/234 23 52
  • O2 0179/23 71 72 4
  • Solomo 01570/33 211 29
  • T-Com 02407/170 95

6
Was ist SEE-Treffpunkt?
  • Treffpunkt der SEEBA vor Abflug in FFM
  • Erstes Briefing durch die Leitung / LV
  • Verpflegung und ggf. Übernachtung bis zum Abflug
  • Medical Check
  • Vorlage Impfpass
  • Kontrolle G35
  • Untersuchung der Helfer

7
SEELift
Schnell Einsatz Einheit Logistikabwicklung
im Luft Transportfall
8
Was ist SEELift ?
  • Schnell-Einsatz-Einheit
  • Logistikabwicklung im Lufttransportfall
  • Verantwortlich für die Luftverlastung der THW
    Einheiten
  • Zuständig für Personal und Material
  • Als SEE schnell und flexibel einsatzbereit
  • In Flughafennähe disloziert
  • Partner des Flughafens bei der Einsatzabwicklung
  • Einsetzbar im Inland und im Ausland
  • Treffpunkt bei Abflug und Ankunft

9
Welche Aufgaben hat SEELift . ?
  • Aufbau Pflege von Kontakten zu Flughafen,
    Flughafeneinrichtungen und Behörden
  • Einsatzleitung am Flughafen bei Abflug von
    Einheiten
  • Zeitnahe Abfertigung von Personal und Material
  • Gefahrgutdeklaration
  • Zollabwicklung
  • Wiedereinfuhr des Materials

10
Standorte SEELift
  • Standort SEELift
  • OV Groß Gerau
  • im LV HE/RP/SL
  • Technischer Berater Flughafen
  • Berlin Schönefeld
  • Köln / Bonn
  • München
  • Leipzig
  • Hamburg Fülsbüttel
  • ...
  • ...

11
Standorte SEELift
  • Standort SEELift
  • OV Groß Gerau
  • im LV HE/RP/SL
  • Technischer Berater Flughafen
  • Berlin Schönefeld
  • Köln / Bonn
  • München
  • Leipzig
  • Hamburg Fülsbüttel
  • ...
  • ...

12
(No Transcript)
13
(No Transcript)
14
Zentrum für Auslandslogistik
15
Ziele
Strategisches Ziel
Technische Hilfe im Ausland.
Taktisches Ziel
Permanente Sicherstellung von sofort
einsatzbereiter Ausstattung für den Einsatz.
16
Organisatorische Einbindung
Auslandslogistik im THW
Referat E 4 Gesamtverantwortlich für Logistik
Referat E 2 Bedarfsträger / Auslandsreferat
Landesverband HE/RP/SL Operative Umsetzung und
Durchführung
ZAL
SEELift
SEETreffpunkt
SEEBA
SEEWA
TAST
HCP
SEC
Dritte

17
Aufgaben
  • Vorbereitung der Ausstattung für den Einsatz
  • Erstellen von Packlisten und Dokumentationen
  • Wartung und Pflege der Ausstattung
  • Prüfungen SK-T und SK-E
  • Bestandsführung
  • Beschaffungen
  • Verpacken von Ausstattung
  • Technischer Support
  • Rückführung- und Nachbereitung der Ausstatung

18
Standort ZAL
Flughafen Frankfurt (33 km)
Flughafen Frankfurt-Hahn (87 km)
Treffpunkt Rüsselsheim
Treffpunkt Simmern
ZAL
SEELift
0 10 20 km
60 50 40 30 20 10
19
Planung der Kapazitäten
Camp
SEE, HCP, TAST, SEC, Dritte,
SEEBA
HEAVY - Einsatzteam
SEEWA
TWAA, Labor, Brunnenreha,
Medizin
Z A L
SEE, TAST, HCP,
TAST
Unterstützung EU
SEC
Ausstattung für DPKO
Führung
SEE, HCP, TAST, SEC, Erkundung,
Sonstiges
pers. Ausstattung, Verbrauchsmaterial
20
Schematische Darstellung
Weberstraße
Heinrich-von-Brentano-Straße
Fremdgebäude
Zufahrt
Lagerhalle ZAL
Durchgang
Landesverband HERPSL
Lagerhalle LV
Zufahrt
21
Projekt- und Zeitplan
Dezember 2008 Auftrag von P THW zur
Konzepterstellung für ein Auslandslager im
THW Februar 2009 Erstes Konzept von LV HERPSL
und E 2 März 2009 Leitungsvorlage von E 2 an P
THW Mai 2009 Abschluss des Mietvertrages BIMA /
KIDS 15. Oktober 2009 Erteilung der
Baugenehmigung durch die Stadt Mainz 19. Oktober
2009 Baubeginn 26. Oktober 2009 Spatenstich durch
VP THW und BMI Herrn Büttgen Mai 2010 geplante
Fertigstellung der Lagerhalle Juni
2010 geplante Einweihung des ZAL Juni
2010 Überführung der Ausstattung und
Inbetriebnahme
About PowerShow.com