Kein Folientitel - PowerPoint PPT Presentation

Loading...

PPT – Kein Folientitel PowerPoint presentation | free to download - id: 69df06-ZjNjY



Loading


The Adobe Flash plugin is needed to view this content

Get the plugin now

View by Category
About This Presentation
Title:

Kein Folientitel

Description:

Title: Kein Folientitel Author: bunjes Last modified by: bunjes Created Date: 4/10/2006 10:42:20 AM Document presentation format: A4-Papier (210x297 mm) – PowerPoint PPT presentation

Number of Views:3
Avg rating:3.0/5.0
Date added: 17 December 2019
Slides: 55
Provided by: bunjes
Learn more at: http://www.mefro-metallwarenfabrik.de
Category:

less

Write a Comment
User Comments (0)
Transcript and Presenter's Notes

Title: Kein Folientitel


1
(No Transcript)
2
(No Transcript)
3
Gesellschafterstruktur
mefro wheels GmbH D-83101 Rohrdorf

4
Umsatzentwicklung 1990-2006 (gepl.)
1) Zukauf der SÜDRAD GmbH Radtechnik 2)
Zukauf der Michelin Wheel Unit
2)
1)
o konsolidierter Umsatz der mefro wheels GmbH
per 31.12.2005 496.020 TEUR o Gesamtzahl der
Beschäftigten per 31.12.2005 2.888 Mitarbeiter
5
Verkaufsstückzahlen in 2005
  • 15,5 Mio. Stahlräder für die
    Pkw-Erstausrüstungsindustrie
  • 5,5 Mio. Stahlräder für den
    Pkw-Nachrüstmarkt (Winterräder)
  • 1,0 Mio. Stahlräder für die
    Pkw-Anhängerindustrie
  • 2,5 Mio. Stahlräder für die Lkw- und
    Lkw-Anhängerindustrie
  • 1,0 Mio. Stahlräder für Traktoren-, Land-
    und Baumaschinen

6
Unternehmen und Standorte
7
Unternehmen und Standorte
8
(No Transcript)
9
SÜDRAD GmbH Radtechnik
History Highlights (www.suedrad.de)
? 1946 Gründung der SÜDRAD GmbH Autoräderfabrik
durch die Unternehmer Stahl, Achtermann, Daur
und Hellweg ? 1948 Beteiligung von Louis
Schuler, Paul Lemmerz und Karl Wissner an der
SÜDRAD ? 1951 Paul Lemmerz zieht sich als
Gesellschafter aus dem Unternehmen zurück ?
1953 Erster Spatenstich auf dem heutigen
Werksgelände ? 1990 Einweihung des neuen
Forschungs- und Entwicklungszentrums ?
1995 Gründung der SÜDRAD GmbH Radtechnik als
Nachfolgefirma der SÜDRAD Autoräder GmbH Co.
KG i.K. ? 2000 Übernahme der SÜDRAD GmbH
Radtechnik durch die mefro Räderwerk Ronneburg
GmbH und Einbringung der assets von der SÜDRAD
Autoräder GmbH Co. KG i.K.
10
SÜDRAD GmbH Radtechnik Mitarbeiter 2005 609
Umsatz 2005 106.181 TEUR
  • OEM - Pkw
  • Produktionskapazität
  • 5.500.000 Stück p.a.
  • Hauptkunden
  • Audi
  • BMW
  • DaimlerChrysler
  • GM/Opel
  • Seat
  • Skoda
  • VW
  • OEM - Lkw/Llkw
  • Produktionskapazität
  • 800.000 Stück p.a.
  • Hauptkunden
  • DaimlerChrysler
  • Schmitz Cargobull
  • Kögel
  • Schwarzmüller
  • Continental
  • Goodyear
  • Bridgestone
  • After Market
  • Verkauf
  • 1.800.000 Stück p.a
  • Hauptkunden
  • Autoteilehandel
  • Reifenhandel
  • Reifenhersteller

11
SÜDRAD GmbH Radtechnik
12
SÜDRAD GmbH Radtechnik
13
SÜDRAD GmbH Radtechnik
14
SÜDRAD GmbH Radtechnik
15
SÜDRAD GmbH Radtechnik
16
SÜDRAD GmbH Radtechnik
17
Unternehmen und Standorte
18
(No Transcript)
19
KRONPRINZ GmbH
History Highlights (www.kronprinz.de)
  • 1897  Rudolf Kronenberg und Carl Prinz
    gründeten die KRONPRINZ AG für Fahrradteile.
  • Das Unternehmen stellt Fahrrad-
    und Motorradteile wie z.B. Felgen-Speichen her,
    sowohl
  • aus Holz, als auch aus Stahl her.
    KRONPRINZ ist der erste Hersteller von
    Automobilrädern
  • aus Stahl.
  • 1903  KRONPRINZ meldet ein Pkw-Stahlrad mit
    abnehmbarer Felge zum Patent an.
  • 1930  Aufnahme der Fertigung von
    Pkw-Stahlscheibenrädern. Zuvor kannte der Markt
    nur
  • Speicherräder.
  • 1938  Der Mannesmann-Konzern übernimmt die
    Aktienmehrheit.
  • Das Leistungsprogramm von
    KRONPRINZ umfasst die Herstellung von
    geschweißten
  • und nahtlosen Rohren, Profilen,
    Teilen der Weiterverarbeitung, Flugzeugteile und
  • Automobilräder.
  • 1955  Beginn der Fertigung von
    Pkw-Stahlscheibenrädern für schlauchlose
    Bereifung
  • 1969  Fertigung von einteiligen Lkw-Stahlrädern
    ( Steilschulter-Räder ).

20
KRONPRINZ GmbH
History Highlights (www.kronprinz.de)
  • 1988  Nach Eingliederung der Fichtel Sachs AG
    in den Mannesmann-Konzern übernimmt das
  • Schweinfurter Unternehmen die
    Führungsaufgaben.
  • 1995  Errichtung einer kompletten
    Fertigungsstrasse für Aluminiumbandräder.
  • 1996  Herstellung von Rädern mit außenliegendem
    Ventil für Lkw (ALV-Räder ).
  • Erwerb einer 20 igen Beteiligung
    an dem türkischen Räderhersteller TEKERSAN, einer
  • Tochtergesellschaft des größten
    türkischen Industriekonzerns, der KOC-Gruppe
  • 1997  Michelin übernimmt 51 der
    KRONPRINZ-Anteile von Mannesmann.
  • 1999  Vollständige Übernahme der Anteile durch
    Michelin.
  • 2001  Verkauf der Leichtmetall-Gussrad-Fertigung
    an die Borbet-Gruppe.
  • Gründung des Räderports in Essen
    in Kooperation mit der Fritz Berger GmbH.
  • Diese externe Logistik-Plattform
    übernimmt die Verteilung der Räder für den
  • Nachrüstmarkt an das europäische
    Großhandelsnetz.
  • 2003  Übernahme der Fritz Berger GmbH zu 100
    durch KRONPRINZ.

21
KRONPRINZ GmbH Mitarbeiter 2005 863
Umsatz 2005 202.709 TEUR
  • OEM - Pkw
  • Kapazität
  • 6.000.000 Räder p.a.
  • Hauptkunden
  • BMW
  • DaimlerChrysler
  • Fiat
  • Ford
  • GM
  • PSA
  • Renault
  • VAG
  • After Sales - Pkw
  • Verkauf
  • 3.500.000 Räder p.a.
  • Hauptkunden
  • europäischer Reifenhandel
  • OEM - Lkw
  • Kapazität
  • 1.130.000 Räder p.a.
  • Hauptkunden
  • DaimlerChrysler
  • Iveco
  • MAN
  • Paccar
  • Scania
  • Renault Trucks
  • Volvo Trucks
  • Michelin

22
KRONPRINZ GmbH
23
KRONPRINZ GmbH
24
KRONPRINZ GmbH
25
KRONPRINZ GmbH
26
KRONPRINZ GmbH
27
KRONPRINZ GmbH
28
Unternehmen und Standorte
29
Troyes
mefro Roues France F-10600 La Chapelle St. Luc /
Troyes
30
mefro Roues France S.A.S.
History Highlights
  • ? 1891 Beginn der Räderproduktion durch
    Gebrüder Edouard und André Michelin
  • in Clermont Ferrand in
    Zusammenhang mit der Patentierung des ersten
  • demontierbaren Fahrradreifens. Das
    Zeitalter der industriell produzierten
  • Luftreifen und damit die
    Notwendigkeit des Rades beginnt.
  • 1906 Entwicklung und Produktionsbeginn des
    ersten demontierbaren Rades
  • für Automobile
  • ? 1910 Produktionsbeginn des ersten Ersatzrades
  • ? 1957 Ausgliederung der Räderproduktion nach
    La Chapelle St. Luc / Troyes
  • ? 1958 Beginn der Produktion von einteiligen
    Rädern mit Tiefbett für Pkw
  • ? 1970 Beginn der Produktion von einteiligen
    Rädern mit Tiefbett und 15-Schulter für Lkw
  • ? 1980 Gründung einer zweiten
    Fabrikationsstätte für Stahlräder in Aranda de
    Duero (Spanien)
  • 1997 Michelin übernimmt von Mannesmann zur
    Stärkung seiner Marktposition im Stahlradbereich
  • 51 der in Solingen ansässigen
    Mannesmann-Kronprinz AG.

31
mefro Roues France S.A.S Mitarbeiter 2005 608
Umsatz 2005 186.422 TEUR
  • OEM - Lkw
  • Produktionskapazität
  • 800.000 Räder p.a.
  • Hauptkunden
  • DaimlerChrysler
  • Iveco
  • MAN
  • Paccar
  • Scania
  • Renault Trucks
  • Volvo Trucks
  • Michelin
  • OEM - Pkw
  • Produktionskapazität
  • 8.500.000 Räder p.a.
  • Hauptkunden
  • DaimlerChrysler
  • Smart
  • GM
  • PSA
  • Renault
  • VAG
  • Voiturettes

32
mefro Roues France S.A.S.
33
mefro Roues France S.A.S.
34
mefro Roues France S.A.S.
35
mefro Roues France S.A.S.
36
mefro Roues France S.A.S.
37
mefro Roues France S.A.S.
38
Unternehmen und Standorte
39
TEKERSAN JANT SANAYJ A.S. Mitarbeiter 2005 324
Umsatz 2005 29.700 TEUR
(100ige Tochtergesellschaft der KRONPRINZ GmbH)
  • Produktionsprogramm
  • -- Pkw - Stahlräder
  • -- Lkw - Schrägschulterräder
  • Lokale Kunden
  • -- Tofas
  • -- Karsan
  • -- Otosan
  • KRONPRINZ RäderPort

40
Unternehmen und Standorte
41
(No Transcript)
42
mefro Räderwerk Ronneburg GmbH
History Highlights (www.mefro-raederwerk.de)
  • ? 1888 Friedrich Hering gründet eine Fabrik zur
    Herstellung von Fahrradteilen
  • ? 1902 Erweiterung der Produktpalette um den
    zweisitzigen Motorwagen Rex Simplex
  • ? 1913 Trennung der Automobilproduktion von der
    Teileherstellung
  • Gründung einer Autoräder- und Felgenfabrik zur
    Produktion von
  • Holzspeichenrädern
  • ? 1920 Erweiterung der Produktionsprogramms auf
    Drahtspeichenräder und
  • Stahlscheibenräder
  • ? 1948 Das Räderwerk Ronneburg wird zum
    Alleinausrüster für die DDR-Automobilmarken
  • Wartburg und Trabant
  • ? 1991 Übernahme des VEB Räderwerk Ronneburg von
    der Treuhandanstalt und Gründung der
  • mefro Räderwerk Ronneburg GmbH
  • 2000 Erwerb der Gesellschaftsanteile der SÜDRAD
    GmbH Radtechnik zu 100

43
mefro Räderwerk Ronneburg GmbH Mitarbeiter 2005
186 Umsatz 2005 37.976 TEUR
Industriefahrzeuge Multicar, Ladog, Mulag,
Skyjack etc. Flurförderfahrzeuge
Jungheinrich, Manitou, TCM, Nichiyu etc.
Pkw-Anhänger Böckmann, Humbaur, Heinemann,
Westfalia, Harbeck, Auwärter, Stema,
Pongratz,Tabbert, Hobby, CMI Wilk, Hymer etc.
Hauptkunden Traktoren Case, New Holland,
Lindner, John Deere, JCB etc. Landmaschinen
Claas, Krone, Pöttinger, Fliegl, Stoll etc.
Baumaschinen Volvo, Caterpillar, O K,
Liebherr,Atlas, Manitou, Hitachi, Case,
Kramer Allrad etc.
Produktionskapazität Räder Bau-,
Landmaschinen, Traktoren 900.000 Stück p.a.
Räder Pkw-Anhänger, Pkw-Nachrüstung
1.100.000 Stück p.a. Freie Kapazität
Pkw-Räder 13 - 16 1.000.000 Stück p.a.
44
mefro Räderwerk Ronneburg GmbH
45
mefro Räderwerk Ronneburg GmbH
46
mefro Räderwerk Ronneburg GmbH
47
mefro Räderwerk Ronneburg GmbH
48
mefro Räderwerk Ronneburg GmbH
49
mefro Räderwerk Ronneburg GmbH
50
mefro Räderwerk Ronneburg GmbH
  • ISO 90012000

51
Unternehmen und Standorte
52
Fritz Berger GmbH Mitarbeiter 2005 39
Umsatz 2005 20.800 TEUR
(100ige Tochtergesellschaft der KRONPRINZ GmbH)
Berger ist einer der wenigen echten
Räderspezialisten am Nachrüstmarkt Mit einem
Stahlradsortiment, das mehr als 550 Radtypen
abdeckt und einem breiten Sortiment an
Leichtmetallrädern namhafter Hersteller sowie dem
entsprechenden Zubehör rund ums Rad hat Berger
eine Lösung für jedes Umrüstproblem.
(www.raederport.de)
53
(No Transcript)
54
(No Transcript)
About PowerShow.com